Elbekrimi

Elbgold und Erbgut - die ersten Elbekrimis aus Sachsen

Elbgold Cover

Der Ursprung dieses amüsanten Regionalkrimis liegt in einem Mord vor schlappen fünfhundert Jahren: Klaas Tidemeyer, frustrierter Ex-Kriminalkommissar mit Resthumor, findet auf seiner Reise des Vergessens am nordsächsischen Elberadweg zufällig ein Skelett mit umgeschnalltem Harnisch und kurz darauf einen halb toten Wissenschaftler aus der Neuzeit.
Der Beginn einer abwechslungsreichen Story:
um Gold oder nicht Gold.
Um eine leere Kiste und eine selbstbewusste Frau.
Und mit einer überraschenden Erkenntnis.
Quasi als Bonusmaterial bietet das Buch einen nicht zu anstrengenden Einblick in die spätmittelalterliche Vergangenheit der Region: vom Hofnarren Claus Narr über die Torgauer Geharnischten bis zur Schlacht bei Mühlberg.
Die stimmige Mischung aus kurzweiligen Dialogen und überraschenden Wendungen bis zur vorletzten Seite ergibt einen lockeren Krimi für den Urlaub, das Wochenende oder einfach zwischendurch und beileibe nicht nur für Sachsen.

© 2022 Elbekrimi

Thema von Anders Norén